FERIEN IN HESSENHAGEN
NATUR PUR  UND KOMFORT IN DER  UCKERMARK
 

DER ORT

Hessenhagen war früher ein so genanntes Vorwerk des großen von Arnimschen Besitzes in Suckow. Ende der dreißiger Jahre von Heinrich Brümmer erworben, wurde es 1946 enteignet und aufgesiedelt. 6 Siedlungshäuser aus dieser Zeit stehen heute noch in Hessenhagen. Von der alten Struktur sind nur noch das Gutshaus mit Garage und Teile des "Leutehauses" und  des  Schafstalls erhalten. Die Bewirtschaftung der Hessenhagener Ländereien ging zur DDR-Zeit auf die LPG Stegelitz über. Hessenhagen verfiel. Die Wirtschaftsgebäude wurden teilweise als Steinbruch genutzt. Seit der Wende hat Christoph Brümmer, der jüngste Sohn von Heinrich Brümmer, hier wieder Fuss gefaßt und zusammen mit einem örtlichen Landwirt den Hof neu aufgebaut. Heute hat Hessenhagen 19 ständige Einwohner, darunter drei junge Familien mit insgesamt 8 Kleinkindern.  Hinzu kommen einige "Pendler", die ihren Hauptwohnsitz in Berlin haben. 


FREIZEITANGEBOT

LINKS